Stellenangebote

Allgemeine Hinweise zu Bewerbungen


Wir sind eine kleine Einrichtung mit einem verhältnismäßig kleinen Mitarbeiterstamm. Wenn wir Personalbedarf haben, so wird es hier bekannt gemacht. Aufgrund unserer Struktur bieten wir auch keine bezahlten Praktikumsstellen. Bei uns besteht i.d.R. auch keine Möglichkeit, ein Anerkennungsjahr zu absolvieren. Bitte sehen Sie deshalb von entsprechenden Blindbewerbungen ab. Dies erspart Ihnen und uns sowohl Mühe, als auch Kosten. Unbezahlte Kurzpraktika und Hospitationen können aufgrund nur sehr beschränkter Einsatzmöglichkeiten nur vereinzelt ermöglicht werden.

 

 

 

Aktuelle Stellenangebote

Der Zweckverband 

Diakonisches Werk Waldeck-Frankenberg 

sucht ab 1. April 2019 eine /einen

 

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge (Diplom oder Bachelor)

33 Wochenstunden unbefristet

mit einer vom Rentenversicherungsträger anerkannten abgeschlossenen oder zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bereits begonnenen  therapeutischen

Zusatzausbildung in „Sozialtherapie“

 

 

Die Suchtberatung des Diakonischen Werkes Waldeck Frankenberg versteht sich als Ansprechpartner für suchtmittelabhängige Menschen sowie deren Angehörige (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel- und Mediensucht). Zur Angebotspalette der Suchtberatung gehören:

 

  • Beratung von Betroffenen und Angehörigen
  • Vermittlung in ambulante oder stationäre Rehabilitation
  • Ambulante Rehabilitation
  • Ambulant Betreutes Wohnen Sucht
  • Fachstelle für Suchtprävention

 

Wir erwarten:

 

  • Diplom oder staatliche Anerkennung in Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder Bachelor Soziale Arbeit.
  • Eine vom Rentenversicherungsträger anerkannte therapeutische Zusatzausbildung in „Sozialtherapie“ oder die dazu bereits begonnene Ausbildung
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Suchtkranken und deren Angehörigen
  • Arbeit im direkten Klientenkontakt und Erfüllung administrativer Aufgaben (Dokumentation, Berichtswesen)
  • Erfahrungen in der Durchführung von Ambulanter Rehabilitation Sucht bzw. die Bereitschaft dazu
  • eine bejahende, positive Einstellung zur Ev. Kirche
  • PKW-Führerschein und den Einsatz des eigenen Fahrzeugs

 

Wir bieten:

 

  • Eine angemessene Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (kirchliche Fassung) mit Zusatzversorgung
  • Einbindung in ein erfahrenes Team und Teilnahme an Gruppensupervision
  • Ein angenehmes Arbeitsklima
  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Strukturierte Einarbeitung mit angemessener Einarbeitungszeit
  • Regelmäßige Fortbildungen

 

Einsatzgebiet ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit Dienstsitz in Korbach und regelmäßigen Außendiensttätigkeiten in Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg

 

Rückfragen beantwortet der Leiter der Suchtberatungsstelle, Herr Fieseler Tel: 05631 60330 oder der Geschäftsleiter, Herr Schloemp-Uelhoff, Tel 05631 913678

 

Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail* (dw.waldeck-frankenberg@ekkw.de) senden Sie bitte bis zum 11. Januar 2019 an die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks Waldeck-Frankenberg, Prof.-Bier-Str. 9, 34497 Korbach. 

 

*Hinweis für Bewerbungen per Mail:  Ihre per Mail zugesandte Bewerbung muss mit einem Betreff und persönlichem Anschreiben versehen sein, der eindeutigen Bezug auf die Ausschreibung nimmt, die Anhänge senden Sie bitte als PDF. Zip- und andere Archive sind unzulässig. 

 

 

 

 





Der Zweckverband 

Diakonisches Werk Waldeck-Frankenberg 

sucht ab 1. Januar  2019 

oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

eine /einen

 

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge (Diplom oder Bachelor)

19,5 Wochenstunden 

befristet bis September 2020

für die Flüchtlingsberatung

 

 

 

Wir bieten:

 

  • ein freundliches Team von Kolleginnen und Kollegen in einem guten Betriebsklima
  • Gestaltungsmöglichkeit durch hohe Selbstverantwortung
  • gute Vernetzung innerhalb unseres Diakonischen Werks und außerhalb mit dem sozialen Umfeld
  • fachliche Unterstützung durch Fachberatung beim Dachverband sowie Fort- und Weiterbildung
  • zeitgemäße Sachausstattung (EDV, Diensthandy)
  • Eine angemessene Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (kirchliche Fassung) mit Zusatzversorgung 

Zu den Aufgaben in der Flüchtlingsberatung gehören u.a.:

  • Beratung in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Verfahren
  • Unterstützung und Beratung bei der sozialen und wirtschaftlichen Integration
  • Orientiert am individuellen Bedarf Vermittlung weiterer Hilfen (z.B. weitere Fachdienste) 
  • Hilfen bei der Familienzusammenführung
  • Unterstützung bei der Klärung von Perspektiven
  • Beratung und Information zu Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme sowie schulischen Möglichkeiten
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Akteuren (Verwaltung und Behörden, Fachdienste, Ehrenamtliche, Kirchen, Moscheevereine etc.)

 

Wir erwarten:

 

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder Sozialarbeit
  • berufliche Erfahrung in der Arbeit mit Migrant/innen
  • sehr gute Fachkenntnisse im Bereich Recht (SGB, Asylrecht, Ausländerrecht)
  • Deutsch verhandlungssicher in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau)
  • Englisch fließend in Wort und Schrift (mindestens B2-Niveau), eine weitere Fremdsprache ist von Vorteil 
  • sicherer Umgang mit EDV
  • hohe integrative, interkulturelle und kommunikative Kompetenz
  • Belastbarkeit, Reflexionsvermögen, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • eine bejahende, positive Einstellung zur Ev. Kirche
  • PKW-Führerschein und den Einsatz des eigenen Fahrzeugs 

 

Einsatzgebiet ist der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit Dienstsitz in Korbach sowie Außendiensttätigkeiten in Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg

 

Rückfragen beantwortet der Geschäftsleiter, Herr Schloemp-Uelhoff, Tel 05631-913675 (Sekretariat)

 

Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail* (dw.waldeck-frankenberg@ekkw.de) senden Sie bitte bis zum 18. Januar 2019 an die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks Waldeck-Frankenberg, Prof.-Bier-Str. 9, 34497 Korbach.

 

 

 

*Hinweis für Bewerbungen per Mail:  Ihre per Mail zugesandte Bewerbung muss mit einem Betreff und persönlichem Anschreiben versehen sein, der eindeutigen Bezug auf die Ausschreibung nimmt, die Anhänge senden Sie bitte als PDF. Zip- und andere Archive sind unzulässig.